Erfolgreich seit 1950.

Die Völker-Schule kann auf eine erfolgreiche Ausbildungstätigkeit seit 1950 zurückblicken. Wir verfügen in zentraler Lage der Stadt Osnabrück (5 Min. vom Hbf entfernt) über ein Schulgebäude, das den modernen räumlichen und organisatorischen Anforderungen, die heute an Schulen gestellt werden, Rechnung trägt.


Eine nachweisbar gute Ausbildung durch Doppel-Zertifizierung

Unsere Physiotherapie-Schule ist die erste in Deutschland, die das Qualitätsaudit  erfolgreich durchlaufen und das ISQ-Qualitätssiegel erhalten hat, inzwischen zum vierten Mal.

Unsere Physiotherapie-Schule ist ebenfalls Mitglied des "Interessenverbandes zur Sicherung der Qualität an den deutschen Schulen für Physiotherapie" (ISQ) mit Sitz in Düsseldorf. Ziel des Deutschen Verbandes der Physiotherapie ist es, einen jederzeit nachweisbaren hohen Qualitätsstandard zu sichern. In einem Prüfungsverfahren durch qualifizierte Auditoren, das sich über mehrere Jahre erstreckte, wurden u. a. folgende Kriterien überprüft und bewertet:

  • fachliche Qualifikation der Lehrkräfte
  • Nachweis ständiger pädagogischer, psychologischer Fort- und Weiterbildung für Mediziner und Physiotherapeuten
  • wöchentliche intensive Praktikumbetreuung in Krankenhäusern und Reha-Zentren durch Vollzeitkräfte der Schule und Anleiter der Kooperationspartner
  • Qualität der Ausstattung und Ausbildung

 

Die hohen Qualitätsstandards der Schule wurden im Rahmen eines Qualitätsaudits der Hochschule Osnabrück bereits zweimal bestätigt. Seit März 2004 ist die Schule für Physiotherapie Kooperationspartner der Hochschule Osnabrück.

Auszubildende der Schule können sich nach erfolgreicher Teilnahme an ausbildungs-begleitenden Zusatzmodulen und Abschluss der Ausbildung in das 4. Semester des Bachelor-Studienganges Physiotherapie immatrikulieren. Details erfahren Sie hier.


Hohes Ausbildungsniveau

Wir setzen die Fachhochschulreife oder die Allgemeine Hochschulreife bzw. den Sekundarabschluss I und eine weiterführende Ausbildung voraus. Mit diesen Anforderungen erreichen wir ein gehobenes Ausbildungsniveau mit Vertiefungsmöglichkeiten in einzelnen Fächern.


Qualifizierte Dozenten

Unsere Dozenten - überwiegend Vollzeitkräfte - sind Physiotherapeuten, Mediziner, Psychologen und Fachlehrer, die langjährige Berufserfahrung haben und durch interne und externe Weiterbildung fachlich und pädagogisch konsequent geschult werden.

 

Unterricht und Blockpraktikum

 

Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben durchgängigen theoretischen und fachpraktischen Schulunterricht in den Kernzeiten von 8:00 bis 15:00 Uhr. Dies wird durch den Einsatz von hauptamtlich beschäftigten Medizinern möglich, so dass Unterricht im späten Nachmittags- und im Abendbereich entfällt.

Zu einer effektiven Ausbildung gehört auch ein effektiv gestaltetes Praktikum in Kliniken und Reha-Zentren. Wir führen 3 Blockpraktika von ca. 3-monatiger Dauer ab dem 2. Ausbildungsjahr durch. Blockpraktika haben gegenüber unterrichtsbegleitenden Praktika den Vorteil, dass sie einen besseren und intensiveren Patientenbezug erlauben, den Praktikanten mehr Zeit für Behandlungspläne und Dokumentation geben und zugleich Verantwortung und Teamfähigkeit fördern. Unsere Kooperationspartner favorisieren deshalb das Blockpraktikum. Unsere Schule arbeitet mit allen großen Krankenhäusern und Reha-Zentren in und um Osnabrück zusammen und kann daher Praktikantenplätze in allen medizinischen Disziplinen anbieten.


Interdisziplinäre Ausbildung

Neben Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten werden in unserer Schule auch Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten ausgebildet. Querverbindungen zwischen Physiotherapie und Ergotherapie werden seit einigen Jahren immer deutlicher erkennbar. Physiotherapeuten arbeiten heute zunehmend mit Ergotherapeuten zusammen.

In der Ausbildung nutzen wir räumlich, personell und inhaltlich die Anbindung an die anderen Schulzweige in unserem Hause wie Ergotherapie und PTA (Heil- und Hilfsmittel, Homecare).


Die Völker-Schule Osnabrück e.V. kooperiert seit 2004 mit dem Century-College Kanazawa, Japan, es finden jährliche SchülerInnen- und LehrerInnen-Austauschprogramme statt.

 

Umgang mit modernen Kommunikationstechniken

Zur innovativen Ausbildung gehört heute auch der Einsatz moderner Technologien, um somit besser auf den Beruf vorzubereiten. Wir bilden deshalb in folgenden EDV-Programmen aus:

  • Dokumentation und Statistik
  • Internetdienste
  • Präsentationstechniken

Eine Ausbildung in modernen Kommunikationstechniken wird heute insbesondere von niedergelassenen Praxen erwartet. E-Learning Im medizinischen und therapeutischen Unterricht wird E-Learning über unseren Schulserver eingesetzt, auf den auch die Teilnehmer vom eigenen häuslichen Rechner aus Zugriff haben.
zurückdruckentop